logo von itslearning, zur Startseite

 

 

Von einer Brachfläche zur grünen Oase in der Stadt

Bildschirmfoto 2021 11 15 um 12.30.53

Die Idee
Am Anfang stand der Wunsch nach einer noch höheren Arbeits- und Lernqualität an unserer Schule. Noch bevor die Corona Pandemie viele unserer Vorhaben bremsen sollte, entwickelten Schulleitung, Lehrenden, und KollegiatINNEN die Idee eine bisher ungenutzte Brachfläche zwischen Schulgebäude und Volleyballfeldern für uns alle zu erschließen. In Zusammenarbeit der Fachbereiche Biologie und Kunst entstanden in einem fächerübergreifenden Projekt Ideen wie so ein Klassenzimmer im Grünen aussehen könnte. Unter Einbeziehung unserer gesamten Schule wurde 2019 der Entwurf unserer Kollegiatin Caroline Poischen ausgewählt.

Unsere Kunstlehrerin Frau Dieke fasste den Entwurf so zusammen:

„Carolines formales Konzept beruhte auf dem Unendlichkeitssymbol und der damit verknüpften Interpretation, dass Wissenserwerb nie enden sollte - einer Wirkungsabsicht also, die dem Ort einer Bildungseinrichtung nicht besser gerecht werden kann.
Wir danken Caroline für ihr Engagement und ihrer Unterstützung bei dem Vorhaben, durch ein (irgendwann) Grünes Klassenzimmer einen naturnahen Lernort unter freiem Himmel zu schaffen“

Aufbau des Grünen Klassenzimmers

Trotz der Coronaeinschränkungen ist es uns gelungen im Jahr 2020 die Umsetzung des Entwurf in die Realität umzusetzen. Es entstand ein Lernraum an der frischen Luft, der es ermöglichte Mindestabstände und Coronaregeln sogar bei der Abiverleihung einzuhalten.

Der Aufbau eines Schulgartens

Das was als ein Klassenzimmer auf der grünen Wiese begann, wurde schnell von Lehrenden und Lernenden angenommen. Schulweit haben wir Ideen gesammelt, wie wir den neu erschlossenen Raum nutzen wollen. Aus dieser Ideensammlung heraus haben sich verschiedene Wünsche und Projekte ergeben, die wir auf vielen Ebenen unsere Schulleben bereits  bereichern und auch in der Zukunft noch attraktiver machen.

Die grüne Lernwerkstatt: Ökologische Aufwertung durch die AG Schulgarten

Eine bunte Truppe von KollegiatINNEN engagiert sich seitdem aus unserem Schulgelände einen ökologisch wertvollen Lernort zu machen. Mit Hilfe durch „Grün macht Schule „ wurde ein Bienhotel installiert, das bereits unterschiedlichen Solitärbienen einen Brutplatz bietet.

Die Insektenwelt wird durch die Bepflanzungs mit insektenfreundlichen und besonders nektarreichen Blühpflanzen gefördert. Und im Rahmen einer 5.PK versuchen wir Schmetterlinge auf dem Schulgelände besonders zu fördern. Unsere Kollegiatin Thi Bich Hien Tran hat dafür die vorkommenden Tagfalterarten  untersucht, einen Überwinterungsplatz gebaut und zur unterstützung der Schmetterlingsraupen, wichtige Futterpflanzen gepflanzt.

Text: Jean-Claude Walter
Fotos: J. Köhler

Zum Seitenanfang