logo von itslearning, zur Startseite

 

 

×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.horch-und-guck.info/hug/typo3/sysext/rtehtmlarea/htmlarea/plugins/TYPO3Browsers/img/internal_link.gif'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.horch-und-guck.info/hug/uploads/pics/HuG-079_Titel_B128_02.jpg'

Sonderpreis für die Schulbibliothek des Victor-Klemperer-Kollegs

Wettbewerb zur Berliner Schulbibliothek des Jahres 2015

[...]

Unsere Schulbibliothek beteiligte sich 2015 am Berliner Wettbewerb zur Schulbibliothek des Jahres. Aus 36 Teilnehmern wurde drei Schule ausgewählt, die prämiiert wurden. Die Schulbibliothek des Victor-Klemperer-Kollegs überzeugte die Jury durch die in ihrer Bewerbung dargestellten Aktivitäten innerhalb und außerhalb der Schule sowie ihr Wirken für die Kollegiaten und für den gesamten Stadtbezirk. Sie erhielt einen der beiden wertvollen Sonderpreise. Berliner Schulbibliothek des Jahres wurde die Thomas-Mann-Grundschule aus Pankow. Der zweite Sonderpreis ging an das Rosa-Luxemburg-Gymnasium.

Durchgeführt wurde der Wettbewerb von Arbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken Berlin-Brandenburg e.V. (AGSBB e.V.). 

 

Medienkoffer Grundschule „Familienformen und vielfältige Lebensweisen"

Herausgeber: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

Toleranz und gegenseitige Akzeptanz will gelernt sein. Kinder beobachten genau ihre Umwelt. Sie bemerken rasch, wenn jemand anders ist: Charlotte ist dick, Paul hat einen behinderten Bruder, Anna kommt aus einem anderen Land, Peters Eltern lassen sich scheiden und Laura hat zwei Muttis.

Der Medienkoffer möchte Ihnen helfen, solche Themen aufzugreifen. Anhand ausgewählter Literatur ist es möglich, einen raschen Einstieg in eine Diskussion zu finden. Für jedes Buch gibt es einen "Steckbrief", der über Inhalt und Einsatzmöglichkeiten informiert.

Weitere Informationen:

In der Schulbibliothek des Victor-Klemperer-Kollegs können Sie den gesamten Medienkoffer (auf Rollen) oder einzelne Bücher daraus ausleihen. Bitte melden Sie sich dafür unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an und vereinbaren Sie einen Termin.

medienkoffer

Bestand der Schulbibliothek

Die Schulbibliothek des VKK Berlin verfügt insgesamt über 43.445 Medien, darunter Bücher, CDs, DVDs und Software. Der Bestand teilt sich in fünf große Bereiche ein:

  • Sachbereich: Hier finden Sie eine Vielzahl von Medien, die den Unterricht ergänzen und erweitern.
  • Lehrmittel: Das sind alle Lehrbücher, Broschüren und Hefte, die Sie für den Unterricht ausleihen. Hier sagt Ihnen Ihre Lehrerin oder Ihr Lehrer, was Sie benötigen.
  • Belletristik: Hier stehen Romane, Erzählungen und Lyrik.
  • Kinder- und Jugendliteratur: Viele der Kollegiaten sind Eltern. Für ihre Kinder finden Sie hier geeignete Bücher.
  • Präsenzbestand: Mit diesen Medien wird nur innerhalb der Schulbibliothek gearbeitet. Eine Ausleihe ist nicht möglich.

 

Seit ihrer Gründung hat die Schulbibliothek mehr als 80.000 Medien ausgeliehen und wieder zurückgenommen. Die Verteilung zeigen die Grafiken.

 Ausleihen GesamtAusleihen ohne LM

 

Die Schulbibliothek am Victor-Klemperer-Kolleg

Anliegen der Schulbibliothek:

Die Schulbibliothek unterstützt Sie mit einem modernen Ausleihsystem und einer Vielzahl von Büchern beim Erreichen des Abiturs. Mehr als 43.000 Medien hat sie inzwischen im Bestand, die sich auf die Bereiche Lehrbücher, Fachliteratur und Belletristik verteilen. Auch so genannte moderne Medien wie DVDs, Videos, ausgewählte Software und CDs kann man ausleihen.

Außerdem steht Ihnen die Schulbibliothek vor und nach Ihrem Unterricht sowie in Ihren Freiblöocken zur Verfügung. Dazu wurde sie mit Tischen, Stühlen und Computerarbeitsplätzen ausgestattet.

Die Bibliothek ist für Sie Montag bis Freitag von 8:00-17:30 Uhr und am Freitag von 08:00-15:00 Uhr geöffnet.

Schulbibliothek 204

L

Weitere Informationen finden Sie hier:

 

Kontakt

Sie möchten Kontakt mit der Schulbibliothek aufnehmen? Dann nutzen Sie folgende E-Mail-Adresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Neues und Neuerwerbungen

Horch und Guck - Zeitschrift zur kritischen Aufarbeitung der SED-Diktatur

Seit 2011 bezieht die Schulbibliothek die Zeitschrift "Horch und Guck", die mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur herausgegeben wird. Mit Themen wie Antifaschismus, Armut und Umweltschutz in der DDR setzt sie sich mit wichtigen Lebensbereichen des verschwundenen Staates sachlich und kompetent auseinander und stellt sich so einer Schönfärbung der Wirklichkeit in der DDR entgegen.

 71

HEFT 71, 01/2011
Sperrgebiet. Grenzfälle nach dem Mauerbau.

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterInhaltsverzeichnis

 

  • Lizenz zum Töten – Die Grenzsicherung der DDR

  • Schlupfloch "Staatsgrenze Nord"?

  • "Unbekannter ostdeutscher Bürger, 21 Jahre"

  • Öffentlich gestorben

  • Die verschwundenen Dörfer

  • Versteck in der Kirchturmspitze

  • Der Weiße Strich

  • und weitere Themen

 72

HEFT 72, 02/2011
"Sozialistisch lernen"

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterInhaltsverzeichnis

 

  • Schule in der Diktatur 4

  • „Gesetzmäßig gerechter Krieg“ 10

  • Allseitig gebildete sozialistische Persönlichkeiten 16

  • Von der Freiheit zu gehorchen 21

  • Die vergessenen Traditionen der Reformpädagogik in der DDR-Schule 26

  • Das illegale Arbeitserziehungslager Rüdersdorf 30

  • Auf dem Weg zum neuen Menschen 34

  • und weitere Themen

 73

HEFT 73, 03/2011
Armut in der DDR

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterInhaltsverzeichnis

 

  • Die DDR war kein Sozialstaat 4

  • „An sich müßten wir Pleite anmelden.“ 8

  • Das Rentensystem der DDR – Musterbeispiel realsozialistischer Sozialpolitik? 14

  • Unheilbar krank 20

  • Arme Wissenschaft 26

  • „Läuse im Pelz“ – Das Behindertenprojekt Hartroda 28

  • Bildungsarmut und Schonarbeit – Menschen mit geistiger Behinderung in der DDR 30

  • und weitere Themen

 74

HEFT 74, 04/2011
Antifaschismus

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterInhaltsverzeichnis

 

  • Antifaschismus in der Ideokratie der DDR – und die Folgen 4

  • Lebenslüge Antifaschismus 10

  • Der große Freund der kleinen Nazis? 14

  • Vom Volksgerichtshof zum Antifaschisten? 19

  • „Wir schätzen nicht den Menschen nach seiner Vergangenheit ein“ 20

  • Gebrochener Antifaschismus 26

  • „Deutsche tragen deutsche Uniformen“ 32

  • und weitere Themen

 75

HEFT 75, 01/2012
Sport im SED-Staat - Erfolgreich um jeden Preis

Inhaltsverzeichnis

 

  • Eine sportliche „Fürsorgediktatur“? 4

  • Der VEB Jenapharm – Hauptproduzent von Dopingpräparaten 10

  • Massensport in der Grauzone 16

  • Manfred Ewald – Zynischer Diktator des DDR-Sports 18

  • „Unwissenschaftliche reine Hobbysportart“ Drachenfliegen 21

  • Verbotene internationale Schach-Turniere 24

  • DDR-Doping als Lernfeld 26

  • und weitere Themen

 76

HEFT 76, 02/2012
Grauer Nebel und bunte Flüsse

Inhaltsverzeichnis

 

  • Umwelt- und Reaktorsicherheitsprobleme in der DDR 4

  • Operativgruppe Kernkraftwerk 10

  • Schöneiche – Dreck, Devisen und die Staatssicherheit 15

  • Explosionen in Bitterfeld 20

  • „Akute Umweltgefährdung“ im Arzneimittelwerk 26

  • Der größte Saustall Europas 28

  • Klassenkampf gegen Hecken und Teiche 32

  • und weitere Themen

 77

HEFT 77, 03/2012
Gebauter Sozialismus

Inhaltsverzeichnis

 

  • Spurenlese - „Architektur in den Farben der DDR“ 4

  • In der Form national, im Inhalt sozialistisch 8

  • Ein deutsch-deutscher Wettbewerb - „Städtebau ohne Zonengrenze“? 14

  • Eliminierung von Sakralbauten - Mit der Abrissbirne in die neue Zeit 18

  • Probleme im sozialistischen Städtebauwesen - Ringkämpfer gegen Kreuzritter 24

  • Ein Westbesucher in der DDR - Ansichtssache 28

  • Fotozyklus - Plattensterben 30

  • und weitere Themen

 78

HEFT 78, 04/2012
„Brot – Wohlstand – Schönheit“? Wissenschaft und Technik in der DDR

Inhaltsverzeichnis

 

  • „Objekt 903“ 4

  • „Alte Intelligenz“ und neue Politik 9

  • Interview mit Dr. Eva-Maria Fabricius 14

  • Wunschkonzert 16

  • Zersetzung einer Raumfahrt-Begeisterung 22

  • Mielkes Zauberwerkstatt 28

  • Private politische Gesprächskreise 32

  • und weitere Themen

HEFT 79, 01/2013
Aufstandsjahr 1953

Inhaltsverzeichnis

 

  • Der 17. Juni 1953 und seine Folgen 4

  • Zu lange unterschätzt: Der Juni 1953 auf dem Land 10

  • Der Aufstand in Stalinstadt 14

  • „Tiefes menschliches Verstehen“: Die Kirchen und der 17. Juni 18

  • Der Pilsener Aufstand 1953 22

  • Das sowjetische Desaster: Juni/Juli 1953 in der DDR 26

  • „Gewaltsame Unordnung“: Großbritannien und der 17. Juni 30

  • und weitere Themen

Service der Schulbibliothek und WebOPAC

Recherche in der Schulbibliothek

Um mit den Büchern der Schulbibliothek studieren und arbeiten zu können, muss man erst einmal das richtige finden. Hierzu gibt es verschiedene Wege.

Die Suche am Regal: Das Stöbern in unseren Regalen ist ein sehr guter Weg, wenn man Zeit hat. Viele ansonsten unbeachtete Medien kann man so finden. Probieren Sie es mal aus.

Das Fragen der Mitarbeiter: Das ist eine sehr effektive Methode, denn die Mitarbeiter helfen gern. Leider sind sie oft mit anderen Aufgaben so sehr beschäftigt, sodass sie keine Zeit für solche Fragen haben. Man sollte also auch allein zurechtkommen.

Die Nutzung vom WebOPAC: Von jedem Rechner der Schule aus ist es möglich, in der Datenbank der Schulbibliothek zu suchen. Diese moderne Variante der Recherche lässt es zu, nach einer Vielzahl von Begriffen und Schlagworten zu fragen. Die Treffer und ihre Verfügbarkeit werden sofort angezeigt. Außerdem können Sie jederzeit Ihre Liste der ausgeliehenen Bücher abrufen.

 

Zusätzliche Dienstleistungen der Schulbibliothek

Druckstation der Schulbibliothek: An der Druckstation unserer Schulbibliothek finden Sie zwei Laserdrucker vor, die fast immer einsatzbereit sind. Sie werden vom Bibliothekspersonal betreut und gewartet. Für ein geringes Entgelt drucken Sie dort Ihre Vorlagen in sehr guter Qualität - schwarzweiß oder in Farbe.

 

Scannen von Bildern: In der Schulbibliothek können Sie ab sofort Ihre Vorlagen einscannen und als Bilder weiterverarbeiten. Der Scanner ist jedoch nur von einem Rechner aus bedienbar.

 

Logitech PresenterAusleihe von Presentern: Presenter sind kleine technische Geräte, die während eines Vortrags als Fernbedienung für den Computer genutzt werden können. Ein Presenter schaltet zur nächsten Folie um, verdunkelt auf Wunsch den Bildschirm und misst die Dauer Ihrer Präsentation. So unterstützt das Gerät Sie bei der erfolgreichen Darstellung Ihres Wissens. Auch dieser Service ist kostenlos.

 

easyspeakAusleihe von Easi-Speak-Mikrofonen: Der Fachbereich Fremdsprachen hat für den Unterricht spezielle Mikrofone angeschafft, welche die Kommunikation der Lernenden verstärken können. Wegen ihrer leichten Handhabbarkeit und ihren vielfältigen Funktionen hat das Gerät schon verschiedene Preise bekommen. Diese Easi-Speak-Mikrofone sind ab sofort für Lehrerinnen und Lehrer in der Bibliothek ausleihbar.

Noch ein paar Tipps zur Benutzung:

  • Sprache oder Gesang können innerhalb des Gerätes gespeichert und anschließend wiedergegeben werden. Zur Aufnahme und Wiedergabe ist kein zusätzliches Gerät nötig. Aber: Die Mikrofone müssen vorher aufgeladen werden. Leihen Sie sie also rechtzeitig aus.
  • Es besteht die Möglichkeit, Sprache und Gesang am Computer weiterzubearbeiten. Eine Software (Audacity) liegt bei.
  • Zum Laden des Mikrofons und zum Bearbeiten der Aufnahmen ist das Easi-Speak-Mikrofon an den Computer anzuschließen. Am unteren Ende hinter einer Kappe befindet sich ein USB-Anschluss.
  • Die Bedienungsanleitung finden Sie hier.
  • Eine Beschreibung finden Sie hier.

 

WebOPAC

Was ist ein OPAC?

OPAC - Online Public Access Catalogue

Ein OPAC ist ein digitaler Bibliothekskatalog, über den die Leser bequem im Medienbestand recherchieren können. Während früher meist spezielle Software auf lokalen Rechnern mit eingeschränkten Benutzerrechten verwendet wurde, wird heute oft einfach ein Webbrowser genutzt. So kann man im LAN oder sogar über das Internet recherchieren. Letztere Variante nennt man dann WebOPAC.

Nutzung vom WebOPAC:

Von jedem Rechner der Schule aus kann man in der Datenbank der Schulbibliothek zu suchen. Diese moderne Variante der Recherche lässt es zu, nach einer Vielzahl von Begriffen und Schlagworten zu fragen. Die Treffer und ihre Verfügbarkeit werden sofort angezeigt. Außerdem können Sie jederzeit Ihre Liste der ausgeliehenen Bücher abrufen.

Sie erreichen den WebOPAC im Schulnetzwerk durch Eingabe des Wortes WebOPAC in die Adresszeile des Browsers.

Möglichkeiten des WebOPAC:

  • Suche nach dem Autor oder dem Titel
  • Suche nach dem Verlag
  • Suche nach Schlagwörtern
  • Suche nach dem Erscheinungsjahr
  • Suche nach Stichworten
  • Suche nach dem Gebiet

 

Abruf der Liste der ausgeliehenen Bücher

  • Starten Sie den WebOPAC.
  • Loggen Sie sich ein.
  • Geben Sie dazu die Nummer des Bibliotheksausweises und Ihre Geburtsdatum ein.
  • Rufen Sie die "Kiste" ab.

 

Sind Sie zur Zeit innerhalb der Schule und nutzen Sie einen Schulrechner? Dann finden Sie den WebOPAC hier.

Zum Seitenanfang