logo von itslearning, zur Startseite

 

 

pano-pompeji-mysterien

Latein - ein Muss für Bildungshungrige!

Latein - wozu heutzutage?

  • Wer hat nicht schon einmal solche Sprichwörter wie "veni, vidi, vici", "in vino veritas" oder "in dubio pro reo" gehört? Aber wo kommen die eigentlich her und warum werden sie bis heute zitiert?

  • Wer hat nicht schon mal vor einem Bild gestanden oder eine Werbung gehört, die irgendwie wohl auf etwas Antikes angespielt haben?

  • Wer ist noch nie auf lateinische Fremdwörter getroffen, die er sich gern erklären würde?

  • Wer hat noch nicht festgestellt, dass man moderne Fremdsprachen leichter lernen kann, wenn man über ein solides Grammatikwissen in der eigenen Sprache und ein allgemeines Sprachverständnis verfügt?

  • Wer würde nicht gern erfahren, wie es sich in der Antike leben ließ?

Latein bildet vielfältig und trainiert das Gehirn. Warum also nicht Latein testen?

 

Latein als zweite Fremdsprache

  • Sie beginnen im Vorkurs mit dem Lehrbuch (Via Mea).
  • Der Spracherwerb dauert bis zum Ende des ersten Semesters (Q1).
  • Im Anschluss werden Auszüge aus den Schriften folgender Autoren gelesen: Cicero, Caesar, Sallust, Ovid und Vergil.
  • Den Unterricht begleiten immer literarische, historische, geographische, soziale und künstlerische Informationen.
  • Sie können neben dem Anfangsunterricht einen Profilkurs in der 11. Klasse und Leistungs- und Grundkurse in der 12. Klasse belegen.
  • Latein ist ein Fach des Zentralabiturs.

 

Latein - ein Lernfach, aber auch noch mehr

  • Wer sagt, in Latein müsse man nur lernen, der trifft es fast. Aber vor allem müssen Sie denken (wollen).
  • Zum Unterricht gehören auch: Museumsbesuche, Projekte, Ausflüge zur Uni, Kursfahrten und evtl. eine Wettbewerbsteilnahme (seit dem Jahr 2007 nehmen regelmäßig einige "Lateiner" am Wettbewerb "Lebendige Antike" teil; jedesmal gab es ausgezeichnete Plätze, einmal sogar den Ehrenpreis) oder eine Zulassung zur Winterakademie der HU Schülergesellschaft für Altertumswissenschaften. Es liegt an Ihnen!

 

Das Latinum - für einige Studienfächer unabdingbar

    • Das Latinum ist ein Zeugnis, das Ihnen gute lateinische Sprachkenntnisse bescheinigt.
    • In einigen Studiengängen ist es eine Zulassungsvoraussetzung, z.B. im Masterstudium Geschichte oder in den modernen Sprachen mit der Lehramtsoption.
    • In anderen Studiengängen ist es erwünscht, z.B. Archäologie, Geschichte, Linguistik, ...
    • Immer mehr Universitäten gehen wieder dazu über, Lateinkenntnisse als ein Auswahlkriterium bei der Studienplatzvergabe zu verwenden, selbst wenn das Studienfach nichts mit Latein zu tun hat.


pano-pompeii-forum

 

Projektbeispiele aus dem Lateinunterricht (Leporelli 2013), Beispiele von Wettbewerbsteilnahmen ("Lebendige Antike"), von Produkten aus den Studienwochen (Audiobooks, z.B. die "Cena ad absurdum" auf youtube) oder von den Kursfahrten (Neapel 2008, 2010 und 2014) finden Sie auf dem Youtube-Channel des VKK.

 

Links für Latein

Lateinseiten zu Sprache und Inhalt, z.T. mit Online-Testmöglichkeiten:

  • e-latein - eine umfangreiche Lateinseite
  • Latein-Online - eine Seite zur lateinischen Grammatik
  • Latein - Bradtke - eine vielseitige Lateinseite
  • lumina interaktiv - eine gute Möglichkeit, online zu lernen und sich zu testen (Grammatik, Vokabeln, Satzanalyse)
  • Exercitium - online Deklinationen üben oder eigene Übungen erstellen
  • eigene Verbtabellen erstellen - online und dann ausdrucken
  • Latein 24 - eine Seite mit mehreren Angeboten, u.a. mit Übersetzungen, die von Schülern gemacht wurden
  • Navicula Bacchi - eine sehr umfangreiche Seite zum Thema Latein (und Griechisch)
  • Imperium Romanum - eine Seite rund um die römische Geschichte

Wörterbücher und Formenanalyse:

Online-Lernen:

  • Mindpicnic - intelligenter lernen (auch für andere Fächer möglich)

Abiturmaterialien:

(Alt-)Griechisch für Interessierte:

 

Mythen erzählt:

 

Neapel-Exkursion:

 

Eine kleine Lernapp zur lateinischen Literaturgeschichte (weitere Apps für den Browser finden Sie durch Anklicken^^):

 

 

 

 

Go to top