logo von itslearning, zur Startseite

 

 

Gewaltprävention im Vorkurs

vk apt 18 017Gewaltprävention erstreckt sich heutzutage zunehmend auf den digitalen Bereich. Digitale Gewalt tritt besonders in Form von Stalking, Mobbing, Hate Speech, unlauterer politischer und ökonomischer Gewalt von Unternehmen und staatlichen Stellen auf. Datensparsamkeit gehört zu den zentralen Strategien, sich im Internet vor Gewalt zu schützen.

Aufgrund der hohen Bedeutung von persönlichen Daten werden diese häufig als das „Öl des 21. Jhd.“ bezeichnet. Daraus werden digitale „Ichs“ durch intransparente Algorithmen bestimmt, die zum einen eine immer höhere Deckung zum „Gesamt-Ich“ aufweisen und die auf der anderen Seite der Möglichkeit von Gewalt ausgesetzt sind. Im Rahmen der Projektwoche wendeten die Vorkurse des Victor Klemperer Kollegs verschiedenen Methoden zur Auseinandersetzung mit dem Thema an. Der Besuch des Spionage-Museums hat einen wichtigen Beitrag zur Sensibilisierung im Datenumgang geleistet. Dies war den Ausgangspunkt eines Projekts, bei dem die KollegiatInnen sich präventiv mit mehreren Aspekten digitaler Gewalt beschäftigten: Strategien wurden aufgezeigt, wie man bei einem Gewaltvorfall reagieren kann. Wie funktioniert das Internet? Spioniert es uns aus? Was sind die Gefahren des Internets? Was sind Kriterien für eine glaubwürdige Information in Internet? Was ist digitale Gewalt? Welche Formen gibt es? Was ist Hate Speech? Welche möglichen Lösungen gibt es dagegen anzutreten? Was sind konkrete Maßnahmen, um sich besser im Internet zu schützen? Die KollegiatInnen haben sich u.a. mit diesen Fragen auseinandergesetzt und mit medienpädagogischen Methoden bearbeitet.

vk apt 18 102   Beispiel für eine erarbeitete Präsentation

Zusätzlich fand eine Fotoexkursion statt, bei der z.B. Kenntnisse über das Recht am eigenen Bild vermittelt wurden. Den Abschluss bildete eine Sequenz zur Sensibilisierung in Bezug auf ökologische Nachhaltigkeit durch eine angeleitete Internetrecherche über virtuelles Wasser.Insgesamt erlebten die KollegiatInnen eine vielseitige und spannende Woche, in deren Zentrum neben Geschichte, Technik und ökologischer Nachhaltigkeit vor allem Gewaltprävention stand.

Zum Seitenanfang