logo von itslearning, zur Startseite

 

 

Über die Konsequenzen des unbedachten Handelns – Eine Lesung mit Tom Drury

dury 18 011

Am 07.03.2018 erhielten die Kollegiaten und Kollegiatinnen des VKK die Möglichkeit, an einer Lesung mit dem US-amerikanischen Schriftsteller Tom Drury teilzunehmen. Der 1956 in Iowa geborene Drury studierte zunächst Journalismus, bevor er einen M.A. in Englisch und Creative Writing erwarb und dies in den 1990er Jahren an der Wesleyan University selbst lehrte.1991 erschien seine erste Erzählung im „The New Yorker“, 1994 dann sein erster Roman „The End of Vandalism“.

In der Lesung stellte er seine Kurzgeschichte „Path Lights“ vor, die 2014 von Zachary Sluser in einem Kurzfilm umgesetzt wurde.In Form eines Ich-Erzählers nimmt uns der Protagonist Bobby mit auf eine Reise, um herauszufinden, wer die Flasche geworfen hat, die ihn beinahe getroffen hätte, als er mit seinen Hunden unter einer Brücke entlang spazierte. Verstrickt in seine Suche sind eine Vielzahl liebevoller Details wie Rosmarin, der an den Fingern haften bleibt, Hunden, die auf ein Dach gelangen, jungen tief unglücklichen Mädchen und der „Phaethon“, eine Raumsonde, die auf dem Mars gelandet ist.Kluge Fragen werden vom Drury aufgeworfen: Ist eine Flasche, die einen Menschen trifft, weniger wichtig als ein geheimes Marsprojekt? Was sind die Konsequenzen, wenn man unbedacht Dinge fallen lässt? Warum denken wir so selten über den Rand unseres eigenen Tellerrandes hinweg?„Path Lights“ verführt mit einem unorthodoxen Stil, der fast wirkt, als würden sich Szenen aneinanderreihen, dessen Schlussbild nie ganz klar zu sein scheint. Nachdenklich, ruhig und trotzdem mit einem feinen Humor durchsetzt ist diese Kurzgeschichte wie ein kleines Licht auf dem sehr verworrenen Pfad des Lebens, die dazu einlädt, einen Moment innezuhalten und die Werte, nach denen man lebt, zu überprüfen.

Anna Borrmann

Fotos: Jörg Köhler

Zum Seitenanfang