logo von itslearning, zur Startseite

 

 

39. Kompass-Veranstaltung: Gesundheitsförderung von Frauen

schwanger 2

In einer Weiterbildung für Lehrer lernte ich eine engagierte Ärztin kennen, die in der Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung mitarbeitet. Sie berichtete dort von ihren Erfahrungen als Ärztin, in Schulen zu unterrichten und erzählte von der medizinisch sinnvollen Ergänzung zum Biologieunterricht. Ich hatte sofort den Gedanken gefasst, dass dies eine hervorragende Idee für unsere Schule sein könnte.

Die Gynäkologin Tanja Rautenberg kam am 01.12.2015 in unser Kolleg. 21 Kollegiatinnen der 12. Klassen nahmen an dieser Kompassveranstaltung in unserer Bibliothek teil. Von Anfang an konnten spannende Fragen gestellt werden. Es ergab sich eine sehr interessierte und ungehemmte Gesprächsrunde. Alle Frauen konnten ihre Fragen z.B. zur Monatshygiene oder zur sinnvollen Impfung gegen die Gebärmutterhalskrebs verursachenden Papilloma-Viren stellen. Ausgesprochen interessante Fragen ergaben sich auch beim Thema Schwangerschaftsverhütung und sexuell übertragbare Krankheiten.

Überrascht war die Gruppe der Frauen, dass es in Deutschland immer wieder Frauen gibt, die durch eine ungewollte Schwangerschaft in große soziale Not geraten. Inzwischen gibt es für die Frauen, die ihr Baby nicht selbst versorgen können, keine Babyklappe mehr, sondern man ist dazu übergegangen, anonyme Geburten zu ermöglichen, um die medizinische Versorgung der Schwangeren bzw. des Neugeborenen zu gewährleisten.

Die Rückmeldungen der Teilnehmerinnen waren so positiv, dass ich beschlossen habe, auch im nächsten Schuljahr eine solche Veranstaltung zu organisieren.

Für die Unterstützung bei der Vorbereitung der 39. Kompass-Veranstaltung bedanke ich mich bei Frau Lemke und Frau Pethe aus der Schulbibliothek.

Anke Wolf (Biologielehrerin im VKK)

schwanger 1

Go to top