logo von itslearning, zur Startseite

 

 

36. Kompass-Veranstaltung: Die erste Lesung von Anna Stein

stein2

Die Berliner Autorin Anna Stein stellte am 15.10.2015 in unserer Schulbibliothek ihren Debütroman „Fräulein Kubitschek pfeift auf die Liebe“ vor. Es war die allererste Lesung der jungen Schriftstellerin.

w

stein3Zustandgekommen ist die Veranstaltung aufgrund der Empfehlung einer Kollegiatin. Anwesend waren die DeutschlehrerInnen Frau Greif, Frau Kretschmar und Herrn Senkbeil und über 40 KollegiatInnen. Sie folgten gespannt dem ersten Einblick in die Geschichte des Buches, in dem es um Berlin, um die Liebe, um alte und junge Menschen und um Gentrifizierung geht. Die freche, sympathischen Hauptfigur Charlotte sorgte dafür, dass es trotzdem viel zu lachen gab ...

Auszug aus einer Thalia-Rezension des Erstlingsromans der Autorin Anna Stein :

„Der Leser lernt Charlotte in einer, für sie, alltäglichen Situation kennen. Schon auf den ersten Seiten hat Charlotte mich begeistert. Ich wollte sie gerne auf die Reise durch diese Geschichte begleiten. Anna Stein hat einen sehr leichten und angenehmen Schreibstil, der die Charaktere und Handlungen authentisch wirken lässt. So ist Charlotte eben eine ziemliche Rotzgöre. Sie ist manchmal ganz schön vulgär [...] Manchmal musste ich herzhaft lachen über das Fräulein Kubitschek und die fiese Elise. Die Autorin schafft es dem Leser Emotionen zu vermitteln ohne es zu übertreiben..."

Das Buch wird demnächst in unserer Schulbibliothek ausleihbar sein.

stein1

 

Und hier der Film von Philipp Arendt:

annasteinfilm

Go to top