logo von itslearning, zur Startseite

 

 

Ab ins Bundespresseamt!

anleser bpa 2014

Die Kollegiaten der Einführungsphase 2013/14 (2.Semester) haben am 13. Februar 2014 eine Exkursion ins Bundespresseamt (BPA) in Berlin Mitte unternommen. Dort wurde den etwa 20 Kollegiaten durch die BPA-Mitarbeiterin Frau Schultz die Arbeit des BPA erläutert.

Außerdem erfuhr der Kurs etwas über den Nachrichtenaustausch zwischen Frankreich und Deutschland sowie die beruflichen und gesellschaftlichen Vorteile für jene, die die französische Sprache beherrschen. Frau Schultz erläuterte mit einer Präsentation, welche beruflichen Perspektiven das BPA bereithält und welche Nachrichten die Bundeskanzlerin Angela Merkel von den Mitarbeitern des Amtes bekommt.

bpa franz e-phase2014 1bpa franz e-phase2014 2bpa franz e-phase2014 14

Die Kollegiaten sitzen in einem separaten Konferenzraum mit Blick auf die Präsentation. Jeder Kollegiat hat die Mappe zur Präsentation, Broschüren, einen Schlüsselanhänger der Bundesregierung sowie einen Kugelschreiber erhalten.

bpa franz e-phase2014 19bpa franz e-phase2014 18bpa franz e-phase2014 14

Die Tische sind mit Kekstellern, Apfelsaft und Selterswasser während der Präsentation von Frau Schultz gedeckt.

 

bpa franz e-phase2014 4bpa franz e-phase2014 5bpa franz e-phase2014 16

Im Lagezentrum werden Nachrichten gesammelt und weitergeleitet. Hier wird auch der Nachrichtenspiegel für die Bundeskanzlerin erstellt.

 

bpa franz e-phase2014 6bpa franz e-phase2014 7bpa franz e-phase2014 9

In dem Hauptgebäude gibt es auf mehreren Etagen Büros, Säle und Flure, in welchen Mitarbeiter, Journalisten oder wie an diesem Tag, Schüler bzw. Kollegiaten anzutreffen sind.

Die Exkursion fand anlässlich des deutsch-französischen Entdeckungstages statt, der jedes Jahr unter der Schirmherrschaft des Auswärtigen Amtes und des französischen Außenministeriums sowie unter Federführung des DFJW parallel in Deutschland und Frankreich durchgeführt wird.
An diesem Tag öffnen deutsche und französische Unternehmen und Institutionen Schülerinnen und Schülern ihre Tür, um das Nachbarland im Berufsalltag zu entdecken.

Zum Seitenanfang