logo von itslearning, zur Startseite

 

 

Bio LK im Gläsernen Labor

image001

Der Biologie Leistungskurs 1 Q3 von Herr Walter besuchte am 28. November 2017 von 13 Uhr bis 16 Uhr das Gläserne Labor auf dem Campus Berlin-Buch. Ziel war es, den bereits gelernten Unterrichtsstoff der Genetik in Form von Experimenten in die Praxis umzusetzen. Dies taten wir in zwei Versuchen: 1) DNA-Detektive – Simulation der forensischen DNA-Analyse und 2) Leuchtende Bakterien – Genübertragung mit Plasmiden.

Bevor es dazu kam, haben wir uns mit den verschiedenen Pipetten und deren Handhabung auseinander gesetzt. Es handelte sich um Mikropipetten mit unterschiedlichen Dosierungsmengen.

Beim Versuch 1) war es unsere Aufgabe, ein fiktives Verbrechen aufzuklären. Dazu hatten wir drei DNA-Proben von den Verdächtigen und eine vom Täter. Zunächst schnitten wir die DNA mit Hilfe von Restriktionsenzymen und trennten anschließend die Fragmente mittels der Gelelektrophorese auf. Die daraus entstandenen Banden konnten wir miteinander vergleichen und den Täter ermitteln.

Zu Beginn des Versuches 2) besprachen wir den Vorgang der Transformation, welche ein Mechanismus der Genübertragung zwischen Organismen ist. Dabei wiederholten wir den Aufbau und die Besonderheiten von Plasmid-DNA und deren Funktion in Bakterien. Das Ziel war es, Plasmide in Bakterien einzuschleusen und in deren DNA einzubauen, welche die Eigenschaft von Fluoreszenz und Ampicillin-Resistenz mit sich brachten. Durch unterschiedliche Nährböden konnten wir diese erfolgreiche Eigenschaftsübertragung sichtbar machen und überprüfen.
Durch das Durchführen der Versuche, haben wir einen noch tieferen Einblick in die praktischen Anwendungsbereiche der Genetik erhalten und festigten durch eignes Experimentieren unser bereits erlerntes theoretisches Wissen in praktischer Form.

Quelle:
3 Arbeitsblätter Gläsernes Labor:

  • Versuch 2: DNA Detektive, Simulation der forensischen DNA-Analyse
  • Versuch 3: Leuchtende Bakterien, Genübertragung mit Plasmiden

Go to top